STEPHAN GRAF VON BOTHMER
Niedersachsen-Tour 2015/16

Fr. 15.04.2016 | 17 Uhr
Schneverdingen

So. 17.04.2016 | 12 Uhr
Buchholz

Mo. 18.04.2016 | 17 Uhr
Lauenbrück

Di. 19.04.2016 | 15 Uhr
Lüneburg

GRAF VON BOTHMER:
Stan & Olli
Slapstick

Die Show zum Gesundlachen. Mit Musik, Live-Filmmusik, Vorfilmen, Hauptfilmen, Kino-Werbung (1912) und Moderation.

Stephan Graf v. Bothmer interpretiert vier der besten Kurzfilme des populärsten Komiker-Duos aller Zeiten.

1929 sind Stan Laurel & Oliver Hardy, hierzulande bekannt als Dick und Doof, auf dem Höhepunkt ihrer Kunst. Ohne jede böse Absicht geraten sie in halsbrecherische Situationen und säen Chaos und Zerstörung. Automobile und Häuser, die Symbole des "American Dream", verwandeln sich in ihrer Gegenwart in Schrotthaufen. Angst haben Stan und Olli nur vor ihrer eigenen Courage und dem weiblichen Charme. Sie versprechen ein grandioses Spektakel, Witz und gute Laune. [USA 1928/29, OmU Eng/D]

Stephan Graf v. Bothmer begleitet die Filme pointiert und virtuos und setzt die Schwerpunkte und Beziehungen so geschickt, dass die Gags vollkommen frisch und spontan rüberkommen. Sie werden Tränen lachen!

Programm:

  • "Sektzauber" (Kinowerbung für Kupferberg Gold, 1912) mit Live-Filmmusik
  • Sergei Rachmaninoff: Präludium Nr. 5 in g-moll, Op. 23
  • Stummfilm-Trailer mit Live-Filmmusik
  • "Liberty" [Leo McCarey, USA 1929] mit Live-Filmmusik
  • "Big Business" [James Wesley Horn, USA 1929] mit Live-Filmmusik
  • "We faw down" [Leo McCarey, USA 1928] mit Live-Filmmusik
  • "Habeas Corpus" [James Parrott, USA 1928] mit Live-Filmmusik

Live-Filmmusik: Stephan Graf v. Bothmer, Klavier | Komposition

Fr. 15.04.2016 | 20 Uhr
Schneverdingen

Sa. 16.04.2016 | 20 Uhr
Rotenburg/Wümme

So. 17.04.2016 | 20 Uhr
Buchholz

Mo. 18.04.2016 | 20 Uhr
Lauenbrück

Di. 19.04.2016 | 19 Uhr
Lüneburg

GRAF VON BOTHMER:
Berlin. Die Sinfonie der Großstadt
Dokumentarfilm | Avantgarde

Konzert mit Musik, Vorfilm, Kino-Werbung (1913), Live-Filmmusik und Moderation.

Mit seiner mitreißend-virtuosen Vertonung lässt Stephan Graf von Bothmer das Berlin der 20er Jahre wieder auferstehen: berauschend und überwältigend – und eine Hymne auf Berlin.

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Klavier | Komposition

Stephan Graf v. Bothmer

Der Pianist und Komponist bricht mit allen Filmmusikkonventionen und füllt mit seinen spektakulären StummfilmKonzerten große Säle wie intime Theater auf fünf Kontinenten. Seine Shows gehen über die Präsentation eines Stummfilms mit Live-Filmmusik weit hinaus.
Der klassisch ausgebildete Pianist (UdK) studierte bei den Prof. Koenen und Prof. Sava. Sein Examen im Fach Klavier legte er an der Hochschule der Künste Berlin mit der Bestnote 1,0 unter besonderer Erwähnung der herausragenden interpretatorischen Leistung ab. Daneben studierte er an der Jazz- und Rockschule Freiburg und spielte in zahlreichen Bands. Intensive Studien außereuropäischer Musik, experimenteller und Neuer Musik folgten.
Filmmusik-Komposition lernte er bei Prof. N. J. Schneider, Niki Reiser und dem Morricone-Schüler Fabrizio Sabarino. Graf v. Bothmer gibt selbst Meisterkurse und Workshops in verschiedenen Ländern.

Ort:

Movieplexx Buchholz
Bremer Straße 5
21244 Buchholz

Telefon: 04181 / 7931


www.movieplexx.de

Landkino Lauenbrück
Fintauschule (Aula)
Habichtallee 2
27389 Lauenbrück

Telefon: 04267 / 95477

www.kir-row.de

SCALA Lüneburg
Apothekenstraße 17
21335 Lüneburg

Telefon Büro: 04131 / 2243222
Telefon Kasse: 04131 / 2243224

www.scala-kino.net

Stadtkino Rotenburg (Wümme)
Realschule (Aula)
In der Ahe 30
27356 Rotenburg (Wümme)


www.kir-row.de

LichtSpiel e. V. Schneverdingen
Oststraße 31
29640 Schneverdingen

Telefon: 05193 / 963 99 93

www.lichtspiel-schneverdingen.de

Tickets:

An den Kinokassen, Abendkassen des jeweiligen Kinos und über die websites der Spielstätten.
In Lüneburg gibt es Tickets nur an der Kinokasse, in Rotenburg auch im Infobüro im Rathaus sowie hier:

online: online Tickets kaufen (print@home)

siehe Kinos

Abendkasse: Abendkasse

Der Kartenpreis setzt sich zusammen aus dem Eintritt für den Film (5,- Euro) und dem Eintritt für das Konzert. Sie können auch reine Hörplätze (ohne Sicht auf den Film) oder reine Filmplätze (ohne dass die Musik hörbar ist) buchen, obwohl das der eigentlichen Idee des Gesamtkunstwerkes widerspricht. Für diese Sondertickets schreiben Sie uns einfach eine Mail an - am besten mit Telefonnummer.

So haben Sie Stummfilme noch nie gehört...

StummfilmKonzerte - Stummfilm mit Livemusik

Unsere Hauptpartner: Bundesarchiv-Filmarchiv - Deutsche Kinemathek Museum für Film und Fernsehen - Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung - Transit Film - Berliner Fenster

Seit 2010 druckt StummfilmKonzerte sämtliche Drucksachen CO2-neutral mit Print-CO2-Kompensation.

© Carsten-Stephan v. Bothmer. Mit der Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluß für externe Links.